• Root
  • Nachrichtenansicht

08.03.2023 19:23 vor 357 Tag(e)

Herausforderung alternative Antriebe

Einblicke in die hybride Nutzfahrzeugklasse

Anschauungsobjekt Hybrid-LKW (ffo)

Die voranschreitende Umstellung unserer Mobilität, vom klassischen Verbrennungsmotor zu alternativen Antriebstechniken, stellt die Feuerwehr bei Unfällen mit Beteiligung eines derartig betriebenen Fahrzeuges vor immer neue Herausforderungen. So ist zwar bekannt, dass "orangene" Kabel an derartigen Fahrzeugen Strom führen, oder Gastanks in oder an Fahrzeugen auf eine entsprechende Antriebstechnik hindeuten. Doch wie geht man vor, wenn man im Einsatz auf ein solches Unfallfahrzeug trifft?

Am 02.03.2023 hatte die Einsatzabteilung der Feuerwehr Dreieich-Offenthal hierzu einen Schulungsabend, bei dem den Feuerwehrleuten die Grundlagen der alternativen Antriebstechniken und die möglichen Hilfeleistungstechniken in der Theorie nähergebracht wurden. Unterstützt wurden wir durch die Firma SCANIA Vertrieb und Service GmbH, die uns für den praktischen Teil einen hochmodernen Oberleitungs-Lkw zur Verfügung stellte. Hier wurden der Einsatzabteilung durch einen Scania Servicetechniker, der ebenfalls Mitglied der Feuerwehr Offenthal ist und so auch Einblick in die Einsatztätigkeiten der Feuerwehr hat, die Besonderheiten an einem voll- bzw. teilelektrischen Nutzfahrzeug erklärt. Hier wurden beispielsweise die gefährlichen hochstromteile des Antriebes und die damit verbundenen Hilfeleistungsmöglichkeiten bei einem Verkehrsunfall praktisch erklärt.

Auch stand der Einsatzabteilung ein TESLA Model S zur Verfügung, an dem ebenfalls der Unterschied zu einem Kraftstoffbetriebenen Fahrzeuges praktisch sichtbar wurde. Dies ist wichtig da beispielsweise bei Hybridfahrzeugen nicht immer gleich sichtbar ist, um welche Antriebsart es sich beim Fahrzeug handelt und ob mit Gefahren durch einen Hochvoltantrieb oder eines Batteriekurzschlusses gerechnet werden muss.

Wir danken der der Firma SCANIA Vertrieb und Service GmbH für die professionelle Unterstützung und die zur Verfügungstellung des noch nicht alltäglichen Fahrzeuges.


(sth)